Allgemeine Schulbedinungen Jerusalem Bible Experience

Für das Jahr 2022

Anmeldung / Prüfung der Anmeldung

Mit deiner Anmeldung gehst du eine rechtlich verbindliche Anmeldung ein. Jerusalem Bible Experience hat das Recht, Anmeldungen zu prüfen (Referenzpersonen / persönliches Gespräch) und begründet abzulehnen (z.B. körperliche oder seelische Beeinträchtigungen, negative Referenzen usw.). Eine Anmeldung gilt als verbindlich, wenn Jerusalem Bible Experience dem Teilnehmer die Infos zur Schule zustellt und damit die Anmeldung bestätigt. Der Vorstand Verein Jerusalem Bible Experience hat die Möglichkeit, während der Schulung Teilnehmende aufgrund schwerwiegender Verstösse gegen die Auflagen des Schulbetriebes von der Jerusalem Bible Experience auszuschliessen.

Flüge und Unterkünfte, Transport Flughafen

Alle Teilnehmenden buchen die An- und Rückreise nach Israel selbst. Auch der Transport Flughafen – Unterkunft in Jerusalem wird von den Teilnehmenden selbst organisiert. Jerusalem Bible Experience übernimmt keine Haftung für Flüge und Transport nach Israel.

Abbrechen der Jerusalem Bible Experience, Nichtantreten der Schule, kurzfristige Absage der Schule

Ab bestätigter Anmeldung durch Jerusalem Bible Experience besteht ein Vertrag zwischen Teilnehmenden / Jerusalem Bible Experience. Muss ein Teilnehmer die Jerusalem Bible Experience absagen, gelten folgende Regelungen:

  • Begründete Absage drei Monate vor Schulbeginn: Kostenlos
  • Begründete Absage zwei Monate vor Schulbeginn: Aufwandsentschädigung CHF 500.00
  • Begründete Absage ein Monat vor Schulbeginn: Aufwandsentschädigung CHF 1000.00
  • Begründete Absage 10 – 1 Tag vor Schulbeginn: Erster Monat muss bezahlt werden, CHF 1600.00

Rechtliche Hinweise, Versicherungen

Jerusalem Bible Experience gilt als Schule, wir sind kein Reiseveranstalter. Somit unterliegt Jerusalem Bible Experience nicht dem Pauschalreisegesetz. Als Jerusalem Bible Experience verfügen wir über eine Haftpflichtversicherung. Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Wir empfehlen jedem Teilnehmer den Abschluss einer Rega-Mitgliedschaft. Aus unserer Erfahrung im Nahen Osten ist eine Rega-Mitgliedschaft dem Eti-Schutzbrief vorzuziehen. Wir empfehlen, mit der Krankenkasse allenfalls eine Zusatzversicherung Ausland abzuschliessen. Normalerweise ist eine solche Zusatzversicherung kostengünstig

Finanzen, Zahlung, Schulgeld

Das Schulgeld wird rund sechs Wochen vor Schulbeginn in Rechnung gestellt und muss 1 Monat vor Schulbeginn beglichen werden. Die Zahlung des Schulgeldes kann in Monatsraten (3 Zahlungen) oder als Einmalzahlung beglichen werden.

Einreisebestimmungen

Alle Reiseteilnehmende sind für die erforderlichen Einreisedokumente und für die Einreise nach Israel selbst verantwortlich. Für Reisen nach Israel brauchen Bürger aus D, A, CH einen mindestens 6 Monate über Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass. Falls einem Teilnehmenden aufgrund unvollständiger Reisedokumente die Einreise nicht erlaubt wird, lehnt Jerusalem Bible Experience eine Haftung ab.

Sicherheit in Israel

Wir behalten uns vor, aufgrund der politischen Lage das Schulprogramm kurzfristig zu ändern. Wir arbeiten in Israel bewusst mit der lokalen Agentur Keshet zusammen (keshetjourneys.com/de/). Wir verfügen so über ein professionelles Sicherheitskonzept und arbeiten bezüglich Sicherheit nach höchsten israelischen Standards. Wir weisen darauf hin, dass es in Israel / Palästina zu Unruhen kommen kann.

Haftung- und Haftungsbeschränkung Jerusalem Bible Experience

Jerusalem Bible Experience haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für die korrekte Durchführung der Schule. Jerusalem Bible Experience haftet nicht dafür, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages auf folgende Ursachen zurückzuführen sind:

  1. Versäumnisse der Teilnehmenden vor oder während des Schulbetriebes, z.B. durch Missachtung der Schulauflagen oder der Sicherheitsauflagen.
  2. Unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der Erbringung einer vertraglich vereinbarten Leistung beteiligt ist.
  3. Versäumnisse von externen Unternehmen wie Busbetrieben, Fluggesellschaften, Hotels, Unterkünften, Warenlieferanten usw.
  4. Jerusalem Bible Experience haftet nicht für Ereignisse, welche aufgrund fehlerhafter Leistungen von anderen Leistungsträgern entstehen.
  5. Für aus unverschuldeten Ereignissen entstehende Änderungen (z.B. Krankheit von ausgeschriebenen Referenten usw.) kann Jerusalem Bible Experience einen Ersatz organisieren.
  6. Höhere Gewalt (Kriegerische Ereignisse, Epidemien, Pandemien, Naturkatastrophen, Wirbelstürme, Landesstreik usw.) oder ein Ereignis, welches Jerusalem Bible Experience, der Vermittler oder andere Dienstleistungsträger trotz gebotener Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte.
  7. Jerusalem Bible Experience haftet nicht, falls sich Teilnehmende nicht an die gemeinsam definierten Abmachungen halten oder Sicherheitsstandards verletzten.
  8. Jerusalem Bible Experience haftet nicht für Vorkommnisse, welche ausserhalb des Schulbetriebes stattfinden und somit in der Verantwortung der Teilnehmenden liegen (Freizeit).
  9. Muss die Schule aufgrund höherer Gewalt, Pandemie oder Epidemie kurzfristig (0 – 30 Tage vorher) abgesagt oder unterbrochen werden, beteiligt sich die Teilnehmenden an den anstehenden Mietkostet ihres Zimmers (ausdrücklich beschränkt auf die Unterkunft!). Die Maximale Haftung beträgt CHF 2000.00 / Person.

In den erwähnten Fällen ist jegliche Schadenersatzpflicht von Jerusalem Bible Experience ausgeschlossen.